Histaminintoleranz

Die Erkenntnis bezüglich histaminintoleranz: 3 gewichtige Lehrsätze eines Selbstversuchs

Zu meinem Bedauern nimmt eine Krankheit von Diabetes mellitus stetig zu. Immerwährend mehr Menschen klagen über zu große Blutzuckerwerte und sind am Anfang über eine Krankheitserkennung erstaunt. So war es ebenfalls bei mir. Die Blutzuckerwerte waren weitaus erhöhter, als der Blutzuckerspiegel eigentlich aussehen sollte. Mein Mediziner empfohl mir natürlich zu einer Änderung der Lebensgewohnheiten.
Die Gewohnheiten sollten dazugehörend umgeformt werden und ich müsse besser auf mich aufpassen. Zu Anfang hielt ich den Rat für maßlos und mißachtete die besonnenen Ratschläge. Was konnte ich schon mit Hilfe von dem mir ans Herz gelegten Blutzuckertagebuch einleiten? Ohnedies bin ich keineswegs der disziplinierteste Typ und stetige Vermerke sind wahrlich nicht mein Ding.

Natürlich weiss ich, dass es nun vieel Diagnosesysteme und Smartphone Applikationen gibt. Diese sollen hier beisteuern, dass man den Blutzuckerspiegel auf Standardwerte bringen vermag. Jedoch auch elektronische Gerätschaften lehnte ich bis vor kurzem ab. Doch so viel schon im Vorhinein: Ein Umdenken hat sich rentiert und ich bin für diesen maßgeblichen Schritt erkenntlich.

Wiederholendes histaminintoleranz bestimmen gehört zum alltäglichen Alltag

So knifflig, wie sich einige ein Gerät zur Messung des Blutzuckerspiegels vorstellen, ist es nicht wirklich. Zugegeben, kein Meister ist vom Himmel gefallen. Aber dank des aktuellen Geschehen wird es uns Leidtragenden deutlich einfacher gestaltet. Ich habe akzeptiert, dass man sein Karma hinnehmen soll und einen bestmöglichen Umgang aufspüren muss.

Eine Blutzuckertabelle bringt schon einmal Erleichterung. Darin werden die Blutzuckerwerte bildhaft dargestellt und einer vergleicht die zu hohen und auch zu niedrigen Werte. Ebendiese Informationen können de facto genauso variieren.
Anfangs war das bei mir eingetreten. Die Ernährungsweise, sportliche Aktivitäten oder Aufregung spielen dabei natürlich eine entscheidende Rolle.
Seit dieser Zeit habe ich mich an das durchgehende Überprüfen der Werte des Blutzuckers gewöhnt. Das geht zügig und ist auch keinesfalls kompliziert. Sogar auf Trips oder unterwegs löse ich mittlerweile die Sachlageen wohl.

Den histaminintoleranz zu senken ist bedeutsam

Ich bestimme die Werte des Blutzuckers vor dem Speisen und nach dem Speisen. Die Beharrlichkeit ist dringend erforderlich. Ein Abweichendes Verhalten kann nämlich tragische Einflüsse auf die eigene Gesundheit haben. Bestimme ich den Zuckerspiegel mit leerem Magen, so sind die Blutzuckerwerte naturgemäß viel kleiner als nach dem Dinieren.
Jene histaminintoleranz Normwerte bewegen sich dabei zwischen 60 und 100 mg/dl vor dem Essen. Nach dem Essen hat der Zuckerspiegel die Sollwerte von circa 90 bis 140 mg/dl. Somit steigt der Blutzuckerspiegel nach dem Speisen folglich bei jedem Individuum an. Nur meine Werte des Blutzuckers sind beträchtlich höher und deshalb ist die beständige Inspektion unentbehrlich.

Kurzfristige und permanente Blutzuckerwerte

Vorausgesetzt, dass eine Diabetes festgestellt wird, zieht der Arzt die vorübergehenden und gleichfalls die permanenten Blutzuckerwerte heran. Somit kristallisiert sich ein umfassendes Bildnis und der Patient erfährt konkrete Informationen zur jeweiligen Therapie und der Anwendungen.

Die Vorteile von Smartphone Applikationen und Messgeräten

Momentan führe ich beispielhaft ein Tagebuch für Blutzuckerwerte. Ich bin zur Erkenntnis gekommen, dass sich der Aufwand sehr wohl rechnet. Auf diese Weise sehe ich jeden Tag geordnet visualisiert und kann bewusster stellung nehmen. Wenngleich ich nicht wirklich von der fortschrittlichen technologischen Reifung angetan bin, habe ich heutzutage die Apps für mich aufgespürt.
Die helfen mir ganz komfortabel, den Zuckerspiegel zu kennen und folglich den Zuckerspiegel senken zu können. Seitdem erreicht der Zuckerspiegel die Normalwerte wesentlich schneller und für mich komfortabler.

Mein Gerät zur Messung des Blutzuckers ist ebenso zum ständigen Gefährten geworden. Die modernen Geräte sind auf keinen Fall mehr mit Modellen der Geschichte zu kontrastieren. Die Geräte zur Messung sind viel kleiner und handlicher und dadurch ganz leichtgewichtig zu transportieren. Das Zuckerspiegel messen ist nun keine unüberbrückbare Blockade mehr.
Weil ich zuerst meine Werte des Blutzuckers keinesfalls seriös nahm und eine Blutzuckertabelle als belanglos vernachlässigte, ist mir gegenwärtig die Wichtigkeit klar geworden.

Schlussfolgerung: Blutzuckerwerte bestimmen mein Wohlgefühl

Selbst wenn der Blutzuckerspiegel die Normalwerte von allein nicht erlangt, mag ich mit geeigneten Hilfsvorrichtungen mittlerweile ein eigentlich entspanntes Leben fortführen. Ich habe nahezu keine Einschränkungen mehr und verlebe meine Unternehmungen abschließend wiederholt viel lebendiger. Ich bin zu folgenden Abschließenden Gedanken gelangt, dass:

  • – ein Gerät zur Messung des Blutzuckerspiegels und die Blutzuckertabelle unentbehrlich erforderlich sind
  • – mir ein Blutzuckertagebuch hilft
  • – und dass ich auf Apps zu dem histaminintoleranz erfassen vertrauen kann

Der histaminintoleranz gehört zu meinem Leben aber meine Lebensqualität wird nicht beeinträchtigt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*